Vereinsgeschichte

Über den Gründer der Rolli Rockers, Bernd Nierhaus, und seine Motivation

Bernd Nierhaus, Gründer des Vereins Rolli Rockers Sprösslinge e.V.

„Ich wurde durch meine Erkrankung ( MS ) zum Rentner. Um nicht den Rest meines Lebens auf der Couch zu verbringen, suchte ich nach einer sinnvollen Beschäftigung. Ich gewann 2008 einen Autogrammball und dieser Ball sollte mir zeigen, was ich Sinnvolles tun kann. Ich versteigerte den Ball bei einem Versteigerungsportal und schrieb dazu, dass der Erlös für einen guten Zweck sei, ohne zu wissen, was mit diesen Geld passieren sollte. So kam überraschend die Summe von 200 Euro zustande und ich war in der Pflicht, das Geld auch für einen guten Zweck auszugeben. Ich erinnerte mich an ein Kind aus der Nachbarschaft, das im Krankenhaus war und so kam mir die Idee etwas für Kinder zu machen. Da gerade die Weihnachtszeit vor der Türe stand, kaufte ich für die Fruchtzwerge, die im Krankenhaus waren Weihnachtstüten und Stofftiere für 200 Euro und konnte so, wenn auch nur für einen kurzen Moment, in dankbare und strahlende Augen schauen. Kinder in Not zu helfen, war ab diesen Zeitpunkt zu meinen Lebensinhalt geworden. Schnell sprach es sich herum und so konnte ich viele Freunde und Bekannte in meinen Kreisen finden, die ebenfalls Kindern helfen wollten. So kam es am 02.05.2012 zur Vereinsgründung um auch offiziell den Kindern in Not zu helfen. Mittlerweile ist unser Verein auf eine beachtliche Zahl an Mitgliedern herangewachsen (Stand November 2023: 180 Mitglieder) und es werden täglich mehr. Wir alle arbeiten mit viel Herzblut und ehrenamtlich, um den Kindern in unserer Region zu helfen und werden auch im Sinne der Sponsoren und Spender sorgfältig die uns anvertrauten  Gelder verwalten. Mit ganz lieben Grüßen, Bernd Nierhaus alias Rolli Rocker“

 

2022: Bernd Nierhaus gibt aus gesundheitlichen Gründen den Vorsitz an seine Tochter Janine Willrich ab

Janine Willrich, 1. Vorsitzendes des Vereins Rolli Rockers Sprösslinge e.V.

„Papas Fußstapfen sind verdammt groß, das ist wirklich nicht ohne“, sagt Janine Willrich, die in 2022 den Staffelstab Ihres Vaters für den Vorsitz des Vereins übernommen hat. Janine, 36 Jahre alt, ist verheiratet, hat zwei Kinder und arbeitet im Bereich Hotelabrechnung. Die Mülheimerin ist sehr stolz auf das Lebenswerk ihres Vaters und freut sich dieses tatkräftig weiterführen zu dürfen. Ihr gemeinsames, großes Herzensprojekt ist die Errichtung eines Inklusionsspielplatzes in Mülheim. „Papa hatte die großartige Idee, noch ein letztes gemeinsames Projekt zu starten: Die Verwirklichung eines Inklusionsspielplatzes hier in Mülheim. Kinder sollten die Möglichkeit haben, gemeinsam zu spielen und das unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Inklusive Spielplätze sind nicht nur ein aktuelles Thema, sondern fördern zusätzlich die Integration und reduzieren auch Vorurteile in der Gesellschaft. Die Umsetzung inklusiver Spielplätze ist finanziell sehr herausfordernd und ein langwieriger Prozess, aber wir glauben an die Kraft der Gemeinschaft und hoffen auf zahlreiche Unterstützung in Form von Spenden für diesen guten Zweck. Zudem sind wir auch bei der Stadt Mülheim an der Ruhr für diese Thematik auf offene Ohren gestoßen und im November 2023 wurde eine spezielle Arbeitsgruppe erstellt.“

Weitere Informationen zum Herzensprojekt „Inklusions-Spielplatz“ 

12. November 2023: Bernd Nierhaus erhält die Ehrenspange der Stadt Mülheim für sein soziales Engagement


Aus der Pressemitteilung der Stadt Mülheim zur Auszeichnung: „Bernd Nierhaus erhielt die Ehrenspange für sein intensives ehrenamtliches und zivilgesellschaftliches Engagement. Insbesondere unterstützt er mit seinem Verein „Rolli-Rockers-Sprösslinge e. V.“ benachteiligte Kindern in der Region.“


Ein super Team: Bernd Nierhaus mit seiner Tochter Janine Willrich

Comments

  1. Thijs Hendriks says:

    Hallo,
    schöne Sache, die ihr da macht!
    ich selbst bin hoch querschnittsgelähmt und künstlich beatmet.
    Mit ein paar Freunden Poker ich einmal die Woche.(Duisburg-Rheinhausen)
    zweimal im Jahr organisieren wir ein Pokerturnier unter Freunden.
    Das Geld, welches dabei zusammenkommt spenden wir.

    Vielleicht hat einer von euch mal Lust zu einem unserer Pokerabenden zukommen, meistens mittwochs oder austauschendonnerstags von 21 bis 23 Uhr . Dann könnten wir das Geld persönlich überreichen und uns austauschen.
    Wir haben ebenfalls einen Verein für hohe querschnittsgelähmte Menschen gegründet.!
    vielleicht wäre eine Vernetzung ganz sinnvoll!

    könnt euch ja mal melden!
    mit freundlichen Grüßen
    aufThijs

    • Bernd says:

      Hallo Thijs

      Eine tolle Idee von dir und deine Kumpels. Gerne komme ich mal zu eure Pokerrunde . Bitte melde dich mal in unseren Büro um einen gemeinsamen Termin zu finden. Lg. Dein Rolli Rocker Team

  2. Ciydem says:

    Wollte mal kurz was zu eurem Verein sagen. Ich bin durch Zufall auf euch gestoßen. Suchte im net nach einer Rampe und dann fand ich euch in der Suchmaschine ?Eine wirklich hervorragende und sehr schöne Arbeit die ihr da macht. Es ist wirklich toll zu sehen ,dass es Menschen wie euch gibt. Ich selbst bin Betroffene Mama mit Sohn Von 3,5 j, welcher leider an einer Muskelerkrankung leidet. Und es ist für Außenstehende eigentlich unmöglich zu erkennen, was unser einer im Alltag so durchmacht. Überall werden einem nur Steine in den Weg gelegt, ob die KV oder ein Pflegedienst usw Umso schöner ist es von Menschen wie euch zu wissen, dass es sie gibt. Hut ab vor eurer großartigen Leistung ihr Engel ohne Flügel und Danke auch Für die Liebe ? und Energie, die ihr da reinsteckt.
    Wirklich super Verein. DANKE
    Gruß aus Münster von Ciydem

    • Bernd says:

      Hallo Ciydem

      Danke für deine lieben Worte. Leider können wir nicht allen helfen und somit auch dir und deinen Jungen nicht. Aber wie wir aus deinen Zeilen erkennen können bist du eine taffe Mutter die alles gibt und immer für ihr Kind da ist. Wir wünschen dir weiterhin viel Kraft und Traumhafte Momente mit deinen Sohn.

      Das Rolli Rocker Team

  3. FS says:

    Sehr geehrter Herr Nierhaus,

    habe den Artikel in der FAZ gelesen, in dem Sie auch zitiert wurden.
    Großartige Initiative, tolle Courage, sehr beeindruckendes Leben.
    Gemäß Eurem Motto „nicht nur reden“ werde ich auch etwas spenden.
    Weiter so – Leute wie Sie und Ihre Einstellung braucht unser Land!

    Gruß

    Felix

  4. Claudia Schulte-Marxloh says:

    Sehr geehrte Vereinsmitglieder,

    Die Mitarbeiter der Evang. Kliniken Essen-Mitte spenden monatlich ihre Cents bei Gehaltsauszahlung und unser Gremium sucht die Empfänger heraus.
    Unsere Cent Spende ging zu einem Teil dieses Mal auch an Euch.
    Was mich als alte Mülheimer Gurke besonders freut.
    Danke, dass es euch gibt.
    Ich wünsche allen ein friedvolles Fest und ein weiterhin gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

    LG csm,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

9  +  1  =